Der Hochzeitsfotograf


Ein Moment für die Ewigkeit. Der schönste Tag im Leben eines Paares soll nicht nur einzigartig, sondern auch unvergessen bleiben. Je näher die Hochzeit rückt, stellt sich die Frage nach dem geeigneten Hochzeitsfotografen und der Art, wie die Fotos geschossen werden sollen. Freunde oder Bekannte werden sicherlich nicht lange zögern, um den einen oder anderen Schnappschuss zu tätigen. Ein professioneller Hochzeitsfotograf hat aber einen höheren Stellenwert. Denn nur er kann die schönsten Momente für die Ewigkeit festhalten und für eine sehr gute Qualität der Bilder sorgen.

Perfekt in Szene setzen
Ein professioneller Hochzeitsfotograf hat das Auge für sehr gute Aufnahmen. An diesem Tag ist er der Regisseur und setzt das Brautpaar, die Gäste und die Feierlichkeiten perfekt in Szene. Ein Schnappschuss von Gästen kann nur bedingt diese wundervollen Momente auf exzellente Weise einfangen. Der Wechsel aus schönen Nahaufnahmen und Bildern der beeindruckenden Kulisse zeigen dem Hochzeitspaar später das einzigartige Flair der Hochzeit. Es muss dem Betrachter so vorkommen, als würde er das festliche Ereignis noch einmal erleben und jede wichtige Station vor seinem Auge sehen.

Geschichte und Qualität
Um die Hochzeit später noch einmal genauso wiederzuerleben, wie sie war, sollten bei der Wahl des geeigneten Hochzeitsfotografen einige Punkte beachtet werden. Der Hochzeitsfotograf sollte dafür zunächst Bilder von früheren Hochzeiten zeigen. Im gemeinsamen Gespräch kann man dann klären, wie die Bilder aussehen sollten. Dazu gehört viel Fachwissen, Fingerspitzengefühl und die künstlerische Freiheit des Fotografen, die magischen Momente festzuhalten.Anhand von vorweisbaren Referenzen zeigt der Hochzeitsfotograf, welche Fotoserien er bereits erstellt hat und in welche Richtungen sein Stil geht. Das Brautpaar sollte die eigenen Wünsche so präzise wie möglich mitteilen, so dass sich der Fotograf im Vorfeld auf Ausleuchtung, Ablauf und Kulissen einstellen kann.
Unabdingbar ist, den Verlauf der Hochzeit als Bildergeschichte festzuhalten. Ob das heilige Eheversprechen, der innige Hochzeitskuss oder das glanzvolle Fest – der Hochzeitsfotograf sollte eine abgerundete Geschichte vom Hochzeitstag abliefern. Eine Bildergeschichte, bei der es dem Betrachter so vorkommt, als würde er das festliche Ereignis noch einmal erleben. Denn eins sollte man sich vor Augen führen: viele Momente im Leben lassen sich für die Kamera wiederholen, Hochzeiten gehören in der Regel nicht dazu.

Arbeit, die sich lohnt
Die Arbeit des Hochzeitsfotografen ist enorm. Nicht nur, dass er am großen Tag gefordert ist, einzigartige Fotos zu schießen, auch in den Tagen danach ist er für die Nachbereitung zuständig. Mittels professioneller Bildbearbeitungssoftware und den dazugehörigen Kenntnissen bearbeitet der Fotograf die Bilder – ganz nach Wunsch des Brautpaares. Ob mit Rahmen oder ohne, ob schwarz-weiß oder in Farbe – interessante Bildausschnitte und perfekte Abzüge gehören zu den Aufgaben des Hochzeitsfotografen.Ebenso kümmert er sich um ein passendes Fotobuch, in der die Bildergeschichte der traumhaften Hochzeit gut zur Geltung kommt.
Das Ergebnis kann sich garantiert sehen lassen und erzählt auch noch den nachfolgenden Generationen die Geschichte von diesem einzigartigen Tag.


Dana Brosinski | Photographie

Bahnhofstraße 14a
26452 Sande

Tel. 04422 507680

Zum Hochzeitspartner

Foto-Video-Team

Max-Pechstein-Straße 41
26389 Wilhelmshaven

Tel. 04421 27930

Zum Hochzeitspartner
Copyright © Werbeagentur Seebaer GmbH
Impressum • Datenschutz • AGBsKontakt